22.03.2009 - Nachruf Luggi Knaus


Ein Musikant mit Leib und Seele, ein großer Förderer der Volksmusik ist nach kurzer schwerer Krankheit am 19.März 2009 verstorben. Luggi Knaus hat das Vlbg.VolksLiedWerk seit vielen Jahren unterstützt, ist uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden, hat uns seine kostbare Zeit ganz selbstverständlich geschenkt. Seit einigen Jahren betreute er als Mitglied des erweiterten Vorstandes die gesamte Adressdatei unseres Vereins und leistete damit wertvolle Vereinsarbeit.


Viele Musikstückle entstammten seiner Feder, unzählige Musikantenfotos hat er mit seiner Kamera geschossen, für die musizierende Volksmusikjugend war er ein großer Fürsprecher und Mentor. Bei Volksmusikstammtischenhat er mit jedem, ganz egal ob Profi oder Anfänger musiziert. Seine Art die Gitarre zu spielen wird allen die jemals mit ihm musiziert haben, ewig in Erinnerung bleiben, ebenso wie sein Humor und seine Geselligkeit. Ob Klarinette, Okarina, Mundharmonika, Steirische oder Akkordeon – er war auf jedem Instrument zu Hause. Im vergangenen Sommer, kurz vor Ausbruch seiner schweren Krankheit, spielte er noch beim Internationalen Okarinafestival in Bludenz auf seiner Baßokarina beim „Pludonoensemble“ mit.
 

Als musikalischer Leiter von „Luggi´s Klarinettenmusik“ musizierte er mit seiner Gruppe bei vielen öffentlichen Auftritten mit voller Begeisterung. Luggi Knaus war ein großer unermüdlicher Idealist in Sachen Volksmusik, ein ganz besonderer Musikant und Mensch. Alle denen Luggi jemals begegnet ist, werden ihn sicher nie mehr vergessen und in guter Erinnerung behalten. Wir haben einen guten Freund und Musikanten verloren.

Im Namen des Vlbg.VolksLiedWerks bedanke ich mich von ganzem Herzen für sein Engagement, für Alles was er bewirkt hat. Wir werden in seinem Sinn weitermachen.