Ball ohne Krawall 2015

Von Michael Selb

Der Ball ohne Krawall war einige Jahre fixer Programmpunkt im Jahresablauf des Volksliedwerks. Vielfach wurde dieser Treff in den vergangenen Jahren vermisst. Nun hat die Trachtengruppe Feldkirch die Initiative übernommen und diese Tradition wieder auferstehen lassen. Ein voller Saal bestätigte, dass ein Ball auch ohne Verstärker und dröhnendem Bass erfolgreich sein kann.

Ohne Krawall bedeutet in diesem Fall ein tolles Tanzfest mit feiner Musik, Masken, Spaß und guter Unterhaltung. Beim Kathreintanz 2012 in Feldkirch hat sich die „Schneiderhäuslmusik“ aus Innsbruck schon bestens empfohlen. Den Insidern war sie sowieso bekannt und wieder spielten sie ganz fein auf. Obwohl keine Kostümpflicht war, kam zur Freude der Veranstalter der Großteil der Gäste verkleidet. Von der ersten Musikrunde an wurde fleißig und fröhlich getanzt. Bei einer Zaubershow von Gustl Moritz konnte einmal verschnauft werden. Dafür wurden die Lachmuskeln ordentlich strapaziert. Ohne Rudi aus Appenzell zu kennen fischte sich Magier Gustl mit Kennerblick das ideale Medium für seine  Tricks – der Saal bebte.  Ein weiterer Höhepunkt war das von Mitgliedern der Trachtengruppe inszenierte Sockentheater.  Einem feinen Kuchenbuffet konnten die Tänzerinnen und Tänzer nicht widerstehen und sie füllten die herunter getanzten Kalorien wieder nach. Dass diese Tradition wieder weitergeführt wird, ist für die Besucher sowieso klar. Also nächstes Jahr rechtzeitig die Karten besorgen.